Yoga

bedeutet: Einheit / Harmonie

Ich unterrichte Yoga nach der Tradition von Swami Sivananda, den integralen Yoga, eine Kombination der verschiedenen sechs Yoga-Wege (siehe dort).

Yoga ist ein indisches jahrtausendaltes ganzheitliches Übungssystem zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Es umfasst alle Bereiche des Lebens und gibt ebenso Antworten auf Fragen des Lebens.

Die Definition nach Patanjali: Yoga, Chitta, Vritti, Nirodhah (Sanskrit) = Yoga ist daws zur Ruhe kommen der Gedanken im Geist.

Yoga ist gut…

für alte Junge und für junge Alte
für Schlanke und für Mollige -auch fürXXL-Mollige
für Gesunde so wie bei vielen Krankheitsbildern

Yoga ist gut für alle die sich ihrer wahren Natur wieder annähern möchten.

Die Lernziele von Yoga sind:

Entwicklung des Körpergefühls – sich spüren, annehmen
Entwicklung von Muskelstärke und Flexibilität
Ein Gefühl entwickeln von Entspannung, Harmonie, inneren Frieden

Die Lernziele dienen der Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden.
Um optimal auf die Bedürfnisse der Teilnehmer und Teilnehmerinnen eingehen zu können, biete ich Yoga in kleinen Gruppen an

Selbstverständlich können auch Yoga-Praktiken kontraindiziert wirken. Bei gesundheitlichen Problemen müssen einige Übungen evtl. abgewandelt oder ausgelassen werden. Im Zweifelsfall, evtl. mit Hilfe des Übungsbogens, einen Arzt zur Rate ziehen.